Sonstige Abfallarten

z. B. Gips, Asbest, Erdaushub, Dämmmaterial, Papier

Die sonstigen Abfallarten sind grundsätzlich Monofraktionen, d.h. sie sind Abfallarten, die nur einen Abfallstoff enthalten, z. B. Dämmmaterial/Mineralwolle. Diese Abfallarten dürfen nicht mit anderen Abfallarten gemischt werden. Achten Sie daher auf eine sorgfältige Trennung dieser Abfallarten bei sich vor Ort bzw. bei einer Selbstanlieferung auf unserem Wertstoffhof. Dämmmaterial und Styropor müssen in Säcken verpackt werden, um entsorgt werden zu können.

Zu den Sonstigen Abfallarten gehören:

Altreifen

Das darf hinein:

  • Altreifen mit Felgen
  • Altreifen ohne Felgen

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Asbesthaltige Baustoffe

Das darf hinein:

  • Asbesthaltige Baustoffe
  • Asbestzementrohre
  • Eternitplatten

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Dachpappe

Das darf hinein:

  • Dachpappe (teerhaltig)

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Dämmmaterial/Mineralwolle

Das darf hinein:

  • Dämmwolle
  • Steinwolle
  • Mineralwolle

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Gips / Rigips

Das darf hinein:

  • Rigips (Gipskarton)
  • Ytong

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Erdaushub

Das darf hinein:

  • Mutterboden
  • Erdreich

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Verpackungs-Styropor

Das darf hinein:

  • Verpackungsstyropor

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Bau-Styropor

Das darf hinein:

  • Baustyropor

Das darf nicht hinein:

  • alle anderen Abfallarten

Wie ist ein Behälter zu befüllen?

Zu einer korrekten Entsorgung gehört auch eine richtige Befüllung des Containers.

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass Ihre Abfälle nicht gehäuft über die obere Ladekante des Containers reichen, sondern flach mit der Ladekante abschließen. Sonst handelt es sich um eine Mehrbefüllung, wodurch anschließend eine Nachberechnung des Containerpreises erforderlich wird. Daher bitte die Befüllungskriterien hierzu beachten.

Bei grober Mehrbefüllung ist zudem in Bezug auf die Verkehrssicherheit ein Abtransport nicht mehr möglich und die in diesem Fall entstehenden Kosten für eine Leerfahrt, lassen sich leicht vermeiden. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, den Container korrekt zu befüllen. Bei Fragen zur richtigen Befüllung des Containers können Sie sich an unseren Kundenservice wenden. Wir helfen gerne weiter.